Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

Konferenzprogramm 2018

Tagesprogramm:

  • 11. Dezember 2018

  • Begrüßung der Teilnehmer und Eröffnung der new energy world

    11.12.18 | 09:45 – 10:00 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 2
    Referent:

    Geschäftsführer, Leipziger Messe GmbH
    Herr Markus Geisenberger

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Moderator Wolfgang Brinkschulte und Markus Geisenberger eröffnen die new energy world 2018

    button arrow
  • Big Picture Energiewende 2030 - wohin geht die Reise?

    11.12.18 | 10:00 – 10:45 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 2
    Referent:

    Direktor, Agora Energiewende Smart Energy for Europe Platform (SEFEP) gGmbH
    Herr Dr. Patrick Graichen

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Die Energie- und Klimapolitik ist traditionell geprägt von zwei widersprüchlichen Weltsichten: Die eine hält wirtschaftlichen Erfolg und Klimaschutz für Gegensätze, die andere sieht Klimaschutztechnologien als Motor für wirtschaftlichen Erfolg im 21. Jahrhundert. Deutschland sieht sich beim Klimaschutz als Vorreiter. Doch im Wettlauf um den Zukunftsmarkt der Energiewendetechnologien kann man sich nicht auf früheren Erfolgen ausruhen. Vielmehr entscheidet sich jetzt, wer in Zukunft Vorreiter der weltweiten Energiewende ist, wer Mitläufer und wer Nachzügler.
    In Deutschland steht daher nun die zweite Phase der Energiewende an. In dieser geht es darum, nicht nur eine Stromwende, sondern auch eine Wärme- und Verkehrswende in Gang zu setzen – und die ökonomischen Chancen der Energiewende entschlossen zu nutzen. Vor diesem Hintergrund zeichnet dieser Vortrag das Big Picture 2030 und legt Vorschläge vor, wie das Gemeinschaftswerk Energiewende gleichzeitig Klimaschutz, ökonomischen Erfolg und Versorgungssicherheit gewährleisten kann.

    button arrow
  • Kaffeepause | Gespräche in der Ausstellung

    11.12.18 | 10:45 – 11:15 Uhr

    Sprachen:
    Deutsch
    button arrow
  • „Keine Power ohne Gas“ – Wie grüne Gase, intelligente Sektorenkopplung und Power-to-Gas die Energiewende bezahlbar gestalten

    11.12.18 | 11:15 – 11:35 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 2
    Referent:

    Geschäftsführer, ONTRAS Gastransport GmbH
    Herr Ralph Bahke

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Zahlreiche nationale und europäische Studien haben nachgewiesen, dass die Nutzung von Gasinfrastruktur und grünen Gasen große Vorteile bringt: Der Gassektor trägt nicht nur durch sein enormes Speicherpotenzial zum Erfolg der Energiewende bei, sondern der Übergang in eine dekarbonisierte Energiewelt wird effizienter, preisgünstiger und die Versorgungssicherheit bleibt erhalten. So spart die Nutzung der Gasnetze 12 Mrd. € jährlich durch günstigere Endanwendungen und vermiedenen Stromnetzausbau. Zudem reduziert sich der Anpassungsdruck auf der Verbraucherseite: Den Nutzern werden vielfältige Möglichkeiten und Technologien für die Stromerzeugung, Wärmebereitstellung, für industriellen Anwendungen und für Mobilitätslösungen zur Verfügung stehen. Damit erhöht sich die Akzeptanz der Energiewende.
    „Sektorenkopplung“ ist der Ansatz für ein integriertes Energiesystem, in dem alle Infrastrukturen und Energieträger optimal genutzt werden, um das Ziel einer 95 % Reduzierung der THG (gegenüber 1990) bis 2050 zu erreichen. ONTRAS hat sich mit den anderen Mitgliedern der Green Gas Initiative vorgenommen, den Gastransport bis dahin sogar 100 % CO2-frei zu gestalten. Damit das Wirklichkeit werden kann engagieren wir uns dafür, mit Reallaboren den Markthochlauf von Power-to-Gas-Lösungen und grünem Wasserstoff einzuleiten. Die rechtlich/regulatorischen Weichenstellungen brauchen wir jetzt: Zielgrößen für erneuerbare Gase und eine gemeinsame Netzplanung für Strom- und Gasnetze. Dann werden grüne Gase mittelfristig auch im freien Wettbewerb mithalten können.

    button arrow
  • Nutzen und Umsetzung dynamischer Stromtarife für mittelständische Unternehmen

    11.12.18 | 11:15 – 11:35 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 4
    Referent:

    Key Account Management, Next Kraftwerke GmbH
    Herr Lars Halfter

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Jede Viertelstunde, also 96 mal in 24 Stunden, ändert sich der Strompreis an der Strombörse. Dabei schwankt der Preis im zweistelligen Eurobereich. Dennoch zahlen Sie das ganze Jahr den gleichen Preis pro Kilowattstunde – und liegen damit im Durchschnitt oft über dem Strombörsenpreis. Mit unseren variablen Stromtarifen haben Sie nun die Chance, sich die Preisschwankungen zunutze zu machen: Indem Sie geeignete Verbrauchsprozesse von den teuren in günstigere Zeitzonen verlagern, können Sie Ihre Energiekosten deutlich senken. Und das ganz ohne Preisrisiko und mit hoher Planungssicherheit. Denn wir garantieren Ihnen eine feste Obergrenze für Ihre Stromkosten.

    button arrow
  • Flexibilität durch Power-to-Heat und Wärmespeicher – Chancen der Sektorkopplung vor Ort

    11.12.18 | 11:35 – 12:00 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 2
    Referent:

    ehem. Technischer Geschäftsführer, Stadtwerke Münster GmbH
    Herr Dr. Dirk Wernicke

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Sektorkopplung findet vor Ort statt. Der gezielte Einsatz von Speicher- und Kopplungselementen bietet nicht nur wirtschaftliches Optimierungspotential. Hier liegt auch eine Chance, Systemdienstleistungen für die Übertragungsnetze zu erbringen. Das Gesamtkonzept des Münsteraner Heizkraftwerks zeigt dies exemplarisch: Die Integration eines Elektrodenkessels und eines Fernwärmespeichers in das lokale GuD-Kraftwerk schafft Potentiale für eine optimierte Fahrweise des Kraftwerks. Und sie erschließt an den Flexibilitätsmärkten zusätzliche Ertragspotentiale durch die Bereitstellung von Sekundärregelleistung.

    button arrow
  • BHKW in Gewerbe und Industrie - eine unterschätzte Flexibilitätsoption

    11.12.18 | 11:35 – 12:00 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 4
    Referent:

    Netzwerk Flexperten – Netzwerk Flexibilisierung für KWK
    Herr Uwe Welteke-Fabricius

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    BHKW in Gewerbe und Industrie - eine unterschätzte Flexibilitätsoption
    Im Zuge der Energiewende müssen regelbare Erzeuger gezielt, residuallast-abhängig und komplementär zu Wind und Sonne betreiben werden. Schon heute besteht Handlungsbedarf durch Netzengpässe und die hohen Redis-patchkosten. Bisher wird das Potenzial der KWK nicht konsequent zur Entlas-tung der Netze genutzt.
    BHKW in Wärmenetzen
    Durch das KWK-G 2017 ist es für Bedarfe ab 1.000 MWh/Jahr durchaus wirt-schaftlich, weil die Gestaltung des KWK-G größere BHKW begünstigt: die Fördersumme wächst stärker als die Kosten größerer Module.
    Eigenstrom-BHKW
    In Anlagen mit mehr als 1.000 kW Leistung für den Stromeigenbedarf wird wegen der neuen Belastung durch höhere EEG-Umlage der Betrieb von mehr als 3.500 Jahresstunden unwirtschaftlich.
    Daraus ergibt sich eine neue Motivation, auf einen strommarktdienlichen Be-trieb umzustellen. Wir man damit Geld verdienen kann, erfahren Sie hier.

    button arrow
  • Steuern über das Smart Meter Gateway – der Schlüssel für erfolgreiche Sektorenkopplung?

    11.12.18 | 12:00 – 12:45 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 2
    Referent:

    Innovationsmanager, Power Plus Communications AG
    Herr Tobias Richter

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Erneuerbare Energien erfordern steuernde Eingriffe auf Verbraucher und Erzeuger zur Sicherstellung der Versorgungssicherheit. Die dafür notwendige Hardware ist teuer und lohnt sich oft bei kleinen Anlagen nicht. Gebündelt zu virtuellen Kraftwerken können gerade diese jedoch einen wertvollen Beitrag zur Stabilisierung der sonst volatilen Stromversorgung leisten. PPC untersucht im Rahmen von Forschungsprojekten die Möglichkeit einer Steuerung von Geräten beim Endverbraucher über die Controllable Local Systems-Schnittstelle des Smart Meter Gateways, welche durch den bevorstehenden Rollout intelligenter Messsysteme in Millionen von Haushalten installiert werden. Sie ermöglichen eine sichere Kommunikation mit beliebigen Anlagen und stellen eine Möglichkeit zur Steuerung dieser Anlagen zur Verfügung. So wird der Einsatz zusätzlicher Hardware überflüssig und die Betreiber virtueller Kraftwerke bekommen Zugriff auf ein enormes Flexibilitätspotential – hochsicher und ohne zusätzliche Investitionen.

    button arrow
  • Lastverschiebung und Demand Side Management in der Praxis

    11.12.18 | 12:00 – 12:45 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 4
    Referent:

    Director – Energy Western Europe UPM Communication Papers
    Herr Rainer Häring

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Als Unternehmen der energieintensiven Industrie wurde bei UPM schon sehr früh besonderer Wert auf Energie- und Materialeffizienz gelegt. Die Beschaffung von Energie zu wettbewerbsfähigen Kosten ist für ein Unternehmen im internationalen Wettbewerb seit jeher entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg. Besonders für die Standorte in Deutschland gibt es hier mit den Auswirkungen der Energiewende besondere Herausforderungen. Neben der Beschaffung von Energie versucht UPM deshalb seit mehr als 10 Jahren auch beim Bezug der Energie die Volatilität der jeweiligen Preise durch verschiedenste Massnahmen zur Gestaltung der Energiekosten zu nutzen. Neben den Auswirkungen auf die Energiekosten tragen Massnahmen wie Lastverschiebung, Demand-Side Management oder Aktivitäten in den Regelenergiemärkten aktiv zum Gelingen der Energiewende zu vertretbaren Kosten bei.
    In der Praxis ergeben sich durch den Umbau des Energiesystems im Rahmen der Energiewende konstante Veränderungen im energiewirtschaftlichen und regulativen Bereich, mit großen Herausforderungen aber auch Chancen, durch Flexibilität im Energiebezug Kosten für die zur Produktion erforderliche Energie positiver zu gestalten.
    Als langjähriger Akteur im Demand-Side-Management hat UPM in der Vergangenheit u. A. an der dena-Studie Demand Side Management teilgenommen und ist aktuell Projektpartner im SynErgie Projekt im Rahmen des Kopernikus Forschungsprojekts.

    button arrow
  • Mittagspause | Gespräche in der Ausstellung und an den Thementischen / Präsentationen in der Pitching Corner

    11.12.18 | 12:45 – 14:15 Uhr

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Moderation der Pitching Corner: Wolfgang Brinkschulte

    button arrow
  • Potenziale einer dynamischen EEG-Umlage für HRS-On-Site Elektrolyse

    11.12.18 | 14:15 – 15:00 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 2
    Referent:

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter "Mobilität mit Erneuerbaren Energien", Reiner Lemoine Institut gGmbH
    Herr M. Sc. Marlon Fleck

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Für eine Dekarbonisierung des Verkehrssektors ist Wasserstoffmobilität eine Schlüsseltechnologie. Flexible Wasserstofferzeugung und –speicherung bietet dabei ein großes Potential, Volatilitäten von Erneuerbaren Energien im Stromnetz auszugleichen. Derzeit gibt es jedoch keine Marktmechanismen, die eine Nutzung der Flexibilität von Wasserstofferzeugung oder anderen Technologien begünstigen. Eine flexible EEG-Umlage stellt einen möglichen Marktmechanismus dar, der in diesem Vortrag behandelt wird. Vor- und Nachteile werden diskutiert und die Auswirkungen werden an dem Fallbeispiel der On-Site Elektrolyse einer Wasserstofftankstelle aufgezeigt.

    button arrow
  • Digitalisierung der Energiewende - Risikoanalyse für kleine und mittlere Unternehmen

    11.12.18 | 14:15 – 15:00 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 4
    Referent:

    Leiter Vertrieb, AKTIF Technology GmbH
    Herr Mario Weber

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Im Vortrag wird sich herauskristallisieren wie Unternehmen von der Digitalisierung der Energiewende profitieren, die Risiken mindern und die Chancen nutzen können.
    Vorerst gilt es die Eckpunkte der Digitalisierung der Energiewende hervorzuheben um die daraus resultierenden Risiken aber auch Chancen für Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU´s) analysieren zu können.
    Die AKTIF Technology GmbH stellt auf der new energy world heraus wie die KMU´s entstandene Risiken erfassen und minimieren können und welche Chancen sich aus der Digitalisierung der Energiewende ergeben. Außerdem wird aufgezeigt welche Möglichkeiten des Outsourcings energiebezogener Geschäftsprozesse an spezialisierte Dienstleister es gibt.

    button arrow
  • Integration von Eigenerzeugung, Energiemanagement und E-Mobilität in Gewerbegebäuden

    11.12.18 | 15:00 – 15:45 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 4
    Referent:

    Corporate Standards & Business Environment, Hager Electro GmbH & Co. KG
    Herr Gregor Wille

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Der Vortrag wird kurz auf die in Deutschland vorherrschenden Rahmenbedingungen der Energiewende eingehen. Dann werden anhand von Beispielen die technischen und auch monitären Problemstellungen vorgestellt. Ein Überblick über die aktuelle und kommende Normenlage zeigt erste Wege auf zur Lösung der Problemstellungen. Es werden Energie Effizienz Management Systeme, aufgeteilt in Haus- und Gebäudeenergiemanagementsysteme, vorgestellt. Diese werden anhand von Praxisbeispielen erläutert. Vor der Zusammenfassung gibt es einen Ausblick auf künftige Entwicklungen.

    button arrow
  • Poweralliance – Erschließung (n-1) redundanter Netzkapazität durch intelligentes Last- und Fahrplanmanagement

    11.12.18 | 15:00 – 15:45 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 2
    Referent:

    Senior Business Developer, Alpiq Blue Energy AG
    Herr Dr. Joachim Bagemihl

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Zur Begrenzung des Klimawandels ist die weitgehende Dekarbonisierung der Energieversorgung mit enger Sektorenkopplung unerlässlich. Die erforderliche Anschlussleistung wird auf allen Netzebenen sowohl durch die wachsende erneuerbare Stromerzeugung als auch durch neue flexible Lasten wie Batterien und P-t-X Anwendungen stark ansteigen. Massiver Netzausbau ist daher absehbar unerlässlich.

    Auf der Mittelspannungsebene sind offene Ringstrukturen für die (n-1)sichere Versorgung üblich.
    Im Normalbetrieb liegt hier ein hohes Kapazitätsreservoir brach. Durch den Einsatz intelligenter Optimierungsalgorithmen und Prozessautomation beim Anschlussnehmer und beim Verteilnetzbetreiber
    lässt sich die existierende physische Netzkapazität mit begrenztem Aufwand verdoppeln ohne Abstriche beim heutigen Versorgungssicherheitsniveau machen zu müssen.

    Das Kooperationsprojekt aus Netzbetreibern, Energieversorgern und Hochschulen stellt anhand eines Praxisbeispiels eine innovative Methode vor
    wie Netzentgelte und Fahrplanprozesse abgeändert werden müssten, um den großen volkswirtschaftlichen Wert der redundanten Netzkapazität heben zu können.

    button arrow
  • Kaffeepause | Gespräche in der Ausstellung

    11.12.18 | 15:45 – 16:30 Uhr

    Sprachen:
    Deutsch
    button arrow
  • 5. Industrielle Revolution: Wie künstliche Intelligenz unsere industrielle Produktion verändern wird

    11.12.18 | 16:30 – 17:00 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 2
    Referent:

    Leiter Forschungsgruppe Lernende Systeme, Abteilung Corporate Technology, Siemens AG
    Herr Volkmar Sterzing

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Industrielle und energietechnische Prozesse lassen sich oft nicht genau durch analytische oder thermodynamische Modelle beschreiben. Prozess- Modelle sind jedoch entscheidend, um diese wirkungsvoll steuern und optimieren zu können.
    Tiefe oder rekurrente Neuronale Netze ermöglichen eine solche Modellierung unter Nutzung vorhandener Betriebsdaten und schaffen damit die Voraussetzung für emissions- oder kostenoptimierte Betriebsweisen.
    Mittels Reinforcement Learning können sogar geschlossene Regelstrategien aus Daten erlernt und auf Anlagen installiert werden.
    Reinforcement Learning basierte „control policies“ haben bereits im industriellen Einsatz ihr Potential erfolgreich unter Beweis gestellt.

    button arrow
  • Live Hacking: Ein Solarpanel auf dem Dach birgt doch keine Gefahren – Warum Quartierslösungen ausreichend geschützt werden müssen

    11.12.18 | 17:00 – 17:30 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 2
    Referent:

    Berater für Informationssicherheit, SEVEN PRINCIPLES AG
    Herr Michael Sommer

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    In diesem Live Hacking soll gezeigt werden, warum die Absicherung von Quartierslösungen nicht unterschätzt werden darf und welche Gefahren der Betrieb von ungeschützten Lösungen birgt. Dabei werden zunächst Web-Schnittstellen von einzelnen Solarpanelen aufgespürt und angegriffen, wodurch der Angreifer in der Konsequenz die Kontrolle über verschiedene Aspekte der Quartierslösung erlangt.

    button arrow
  • Get Together | Networking inklusive Catering für alle Teilnehmer der new energy world

    11.12.18 | 17:30 – 22:00 Uhr

    Sprachen:
    Deutsch
    button arrow
  • 12. Dezember 2018

  • Strategie, Organisation, Kultur – Stadtwerke in der Transformation

    12.12.18 | 09:00 – 09:30 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 2
    Referent:

    Sprecher der Geschäftsführung, Stadtwerke Leipzig GmbH
    Herr Dr. Johannes Kleinsorg

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Der Energiemarkt befindet sich in einer langwährenden, grundlegenden Transformation: Neue Kundenbedürfnisse, Digitalisierung und die Weiterentwicklung der Regulierung bringen Komplexität und stellen die Energieversorger vor fundamentale Herausforderungen.
    In einem Dreiklang aus Strategie-, Organisations- und Kulturentwicklung haben sich die Leipziger Stadtwerke auf den Weg gemacht, die entsprechenden Antworten zu formulieren. Mit Blick auf die Endkunden-Märkte durch die Entwicklung digitaler Produkte und ein umfassendes 360° Angebot im Bereich Energielösungen.
    Die Voraussetzung ist die Schaffung einer digitalen Plattform, insbesondere aber auch ein (funktionierendes) Nebeneinander von agiler Arbeitswelt und (stabiler) klassischer Arbeitswelt.
    Mit Blick auf die regulierten Märkte durch den konsequenten Ausbau einer smarten Infrastruktur, welche die Chancen der Digitalisierung nutzt.

    button arrow
  • Blockchain zwischen Wunsch und Wirklichkeit - eine Orientierungshilfe

    12.12.18 | 09:30 – 10:00 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 2
    Referent:

    Strategy Consulting, Arvato Systems Perdata GmbH
    Herr Sven Wunderlich

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Wir freuen uns als Mitglied der Blockchain-Initiative Energie (BCI-E) und IT-Partner der Energiewirtschaft bei der new energy world 2018 dabei zu sein. In unserem Vortrag möchten wir den Fachbesuchern Einblicke in unsere Arbeit geben. Außerdem stellen wir eine neue Bewertungsmethode vor, mit der Unternehmen überprüfen können, ob der Einsatz einer Blockchain sinnvoll ist. Darüber hinaus präsentieren wir unsere Erkenntnisse aus verschiedenen Blockchain-Pilotprojekten.

    button arrow
  • Kaffeepause | Gespräche in der Ausstellung

    12.12.18 | 10:00 – 10:30 Uhr

    Sprachen:
    Deutsch
    button arrow
  • Innovative Lösungen zur Quartiersentwicklung

    12.12.18 | 10:30 – 11:10 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 2
    Referent:

    Geschäftsführer, VNG ViertelEnergie GmbH und VNG Innovation GmbH
    Herr Andreas Franke

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Das Energiesystem der Zukunft wird unter anderem von Trends wie, Dekarbonisierung, Dezentralität, Demografischer Wandel und Digitalisierung geprägt sein. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, wie der Wandel von der Stromwende hin zu einer umfänglichen Energiewende gestaltet werden kann. Ziel dieses Beitrages ist es, die Rolle von integrierten Quartierslösungen zur Beantwortung dieser Frage auf Kommunaler Ebene darzustellen. Hierfür wird das Prinzip der Quartierslösungen praxisnah, anhand bereits realisierter Projekte vorgestellt. Des Weiteren werden Vorschläge zur Beseitigung möglicher technischer und wirtschaftlicher Hemmnisse eingebracht.

    button arrow
  • Neues aus der Normwelt im Bereich Energiemanagement

    12.12.18 | 10:30 – 11:10 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 4
    Referent:

    TÜV SÜD Industrie Service GmbH
    Herr Danny Neumeier

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Die internationale Norm ISO 50001 ist in vielerlei Hinsicht in aller Munde. Unabhängig davon, ob es sich um die Revision der Norm oder verschärfte Kriterien für die Zertifizierungsgesellschaften in Form der ISO 50003 handelt. Mit der ISO 50001 bleibt es auch in Zukunft spannend!
    In unserem Vortrag erfahren Sie mehr über die aktuellen Rahmenbedingungen rund um die ISO 50001. Diverse Gesetze, Vorschriften und Regelungen bieten Unternehmen – entsprechend umgesetzt – nennenswerte und nachhaltige Vorteile. Unternehmen, die aktiv ein Energiemanagementsystem verwirklichen, sind also in der Lage ihre Energieeffizienz zu verbessern und damit Kosten zu sparen.

    button arrow
  • Big Data und Analysemöglichkeiten für Energiesysteme im Quartier

    12.12.18 | 11:10 – 11:35 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 2
    Referent:

    Bereichsleiter Informationsmanagement, Stadtwerke Leipzig GmbH
    Herr Uwe Fischer

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    (Viele) Daten in der Energiewelt von morgen
    Das Interesse an einer sicheren und teilweise auch anonymen Nutzung von Energiedaten wird in den nächsten Jahren zur großen Herausforderung. Neben der Akzeptanz spielt hierbei eine gut or-chestrierte Digitale Plattform mit robuster und integrativer Architektur eine zentrale Rolle. Von der Sammlung der Daten über ETL Prozesse zur Datenveredlung in Exploration, Analysis und Exploitation entsteht eine Verarbeitungskette die Einblicke und Empfehlungen für die Energienutzung von ermöglichen wird. Erfahren sie mehr über den Weg der Leipziger Stadtwerke und wie Ihre Kunden von der Datennutzung in Zukunft profitieren.

    button arrow
  • Energieeffiziente IT-Infrastrukturen, smarte Lösungen für Rechenzentren

    12.12.18 | 11:10 – 12:00 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 4
    Referent:

    Produktmanager, MVV Enamic GmbH
    Herr Florian Dejon

    Senior Consultant, Geschäftsbereich SECUrisk, DC-Datacenter-Group GmbH
    Herr Dr. Dieter Thiel

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Die Anforderungen an professionelle IT-Infrastrukturen erhöhen sich ständig. Trends wie Digitalisierung und Big Data sorgen für eine immer größer werdende Abhängigkeit von IT-gestützten Unternehmensprozessen. Hierdurch steigen der Bedarf an Rechenzentrumskapazitäten und der für den Betrieb notwendige Energieverbrauch. Insbesondere im Bereich der energieintensiven Kühlung von Rechenzentren ergeben sich immer wieder große Einspar- und Optimierungspotentiale. Erfahren Sie in diesem Vortrag, wo die Energieeffizienz Ihres Rechenzentrums gesteigert werden kann und welche Finanzierungsmodelle es gibt. Ebenfalls stellen wir Ihnen vor wie Sie die notwendigen Investitionen allein durch die Reduzierung Ihrer Energiekosten refinanzieren können.

    button arrow
  • Zukunftssicherheit für ländliche Quartiere – Energiewende als Chance

    12.12.18 | 11:35 – 12:00 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 2
    Referent:

    Prokurist, Bereichsleiter Neue Energien / Stadt und Land, seecon Ingenieure GmbH
    Herr Florian Finkenstein

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Die Energiewende ist eine der größten, anstehenden, gesellschaftlichen Herausforderungen. Die Entwicklung ländlicher Räume ist ebenfalls eine Generationenaufgabe. Der Vortrag arbeitet heraus, wie beide Aufgaben so bearbeitet werden können, dass positive Wechselwirkungen erzielt werden. Dazu wird an praktischen Beispielen auf den Wandel ländlicher Regionen vom Konsumenten- zum Prosumentenstatus ebenso eingegangen, wie auf die Möglichkeiten zur Förderung einer Re-Attraktivierung des Dorfes als Lebens- und Arbeitsort.

    button arrow
  • Mittagspause | Gespräche in der Ausstellung und an den Thementischen / Präsentationen in der Pitching Corner

    12.12.18 | 12:00 – 13:00 Uhr

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Moderation der Pitching Corner: Manfred Schulze

    button arrow
  • Sparen mit Big Data: Cloudbasiertes Energieeffizienz-Management in Industrie und Infrastruktur

    12.12.18 | 13:00 – 13:45 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 4
    Referent:

    Leiter Prozessoptimierung und Instandhaltung, Gestamp Umformtechnik GmbH
    Herr Thomas Hahn

    Leiter technischer Vertrieb, Siemens AG Deutschland
    Herr Karsten Mros

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Um im Markt wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen heute nicht nur fortschrittlich und innovativ sein, sonder
    auch Betriebs- und Produktionskosten reduzieren. In vielen Industrie und Infrastrukturbereichen bedeutet das vor allem eines: Energie sparen.
    Zur Optimierung des Energieverbrauchs stehen heute cloudasierte Datenanalysesysteme mit leistungsstarken Energie Effizienz Applikationen zur Verfügung, welche Verbrauchsdaten aus verschiedensten Bereichen wie Energie, Gas, Wärme, etc. hochzyklisch in Echtzeit darstellen und auswerten können.
    Beispielhaft stellt im Vortrag der Automobilzulieferer Gestamp seine Energie Effizienz Management System gemeinsam mit der Firma Siemens vor. Durch die Nutzung entsprechender Datenanalyseverfahren wurden die Werke in die Lage versetzt Fehlfunktionen, Anomalien und Schwächen in den Anlagen und Produktionsabläufen zu orten und den Energieverbrauch optimal einzustellen. Hoch gesteckte Ziele zur Energieeinsparung und Reduktion der CO₂-Emissionen konnten somit erreicht werden

    button arrow
  • Mieterstrom macht mobil: Mieterstrom und Elektromobilität im Projekt WINNER

    12.12.18 | 13:00 – 13:45 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 2
    Referent:

    Projektmitarbeiterin WINNER, Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V.
    Frau Marlene Paar

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Das Projekt WINNER – Wohnungswirtschaftlich integrierte netzneutrale Elektromobilität in Region und Quartier - befasst sich mit der intelligenten Vernetzung von Mieterstrom und Elektromobilität im Wohnungsbestand. Die Zielstellung des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Pilotprojekts ist es, für die Wohnungswirtschaft ein wirtschaftliches und attraktives Geschäftsmodell für Mieterstrom und Elektromobilität entwickeln. Es werden lokale, erneuerbare Energie, Energieversorgung im Quartier und Förderung der gewerblichen Elektromobilität durch intelligente Nutzung von Überkapazitäten, Auslastungsschwankungen und Netzstatus des lokalen und öffentlichen Stromnetzes kombiniert.

    button arrow
  • Energieeffizienznetzwerke – funktionierende Effizienzmaßnahmen lokal koordiniert

    12.12.18 | 13:45 – 14:30 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 4
    Referent:

    Regionaler Koordinator der Energieeffizienz-Netzwerke Sachsen, Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH
    Herr Georg Hamann

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    In der Podiumsdiskussion berichten die Teilnehmer sächsischer Energieeffizienz-Netzwerke von ihren persönlichen Erfahrungen bei der Mitarbeit in einem Netzwerk. Sie erläutern den Zweck des Vernetzungsgedankens, den Ablauf der regelmäßigen Treffen und den Mehrwert, welcher sich durch den Austausch mit anderen Unternehmen ergibt. Die Podiumsdiskussion moderiert die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH als Träger mehrerer Netzwerke.

    Moderation:
    Georg Hamann, Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH

    Teilnehmer:
    Herr Lothar Jörg Hüttner, Tilia GmbH
    Herr Dr. Jörg Heidig, Prozesspsychologen
    Herr Eberhard Nickel, Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

    button arrow
  • ÖPNV intelligent und bedarfsgerecht organisieren – Städte und Gemeinden im ”driver’s seat”!

    12.12.18 | 13:45 – 14:30 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Saal 2
    Referent:

    Leiter Regierungsbeziehungen, Door2Door GmbH
    Herr Björn Siebert

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung:

    Wie unsere Kunden die Mobilität der Zukunft organisieren.
    Städte und Kommunen sind der wesentliche Akteur um Individual- und Massenverkehr über kurze Distanzen zu organisieren. door2door hilft dabei, die öffentliche Hand mit On-Demand Angeboten zum selbstbewussten Vorreiter der neuen Mobilität zu machen. Anhand konkreter Umsetzungsbeispiele aus Kommunen wie Duisburg, Freyung und München zeigt der Vortrag, wie Mobilität für den modernen öffentlichen Personennahverkehr analysiert, geplant und organisiert werden kann. Städte und Kommunen werden in die Lage versetzt, ihr bestehendes Angebot bedarfsgerecht zu ergänzen und in Echtzeit zu steuern.

    button arrow
  • Ausklang | Gespräche in der Ausstellung / Networking

    12.12.18 | 14:30 – 15:30 Uhr

    Sprachen:
    Deutsch
    button arrow

Änderungen vorbehalten.

Kontakt


Tel.: 0341 678-8293

Fax: 0341 678-8212

E-Mail: info@newenergyworld.de

Kontakt zum Projektteambutton image

Newsletter


domimage

Registrieren Sie sich kostenlos und Sie erfahren regelmäßig alle Neuigkeiten zur new energy world.

zur Newsletteranmeldungbutton image

Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten