Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header
    Nachricht vom 20.11.18 | new energy world

    new energy world thematisiert Bedeutung von KI und Blockchain für die Energiewirtschaft

    Zum zweiten Mal widmet sich die new energy world im Congress Center Leipzig (CCL) am 11. und 12. Dezember 2018 den weitreichenden Folgen des sich wandelnden Energiesystems. Als Informations- und Kommunikationsplattform beschäftigt sich die Konferenz in konzentrierter Form mit der Vernetzung dezentraler Erzeugungs- und Abnahmekapazitäten, einem effizienten, wirtschaftlichen und versorgungssicheren Energiemanagement sowie veränderten Marktrollen. Schwerpunkte im Konferenzprogramm liegen dabei unter anderem auf den Themen Künstliche Intelligenz, intelligente Automation, Blockchain sowie Energieeffizienz.

    Das hochkarätige Programm der Konferenz und Fachausstellung für Energiemanagement, -services und vernetzte Systeme greift aktuelle Fragen auf und behandelt Überblicksthemen ebenso wie Detailfragen. Die Vorträge der Experten teilen sich zielgruppengerecht in zwei Streams auf. Lösungen und Möglichkeiten für Energieversorgungsunternehmen sowie die Immobilienwirtschaft stehen im Fokus des ersten Streams. Der zweite Stream, konzipiert für Vertreter aus Industrie und Gewerbe, konzentriert sich auf Best-Practice-Beispiele und Pilotprojekte aus dem vernetzten Energiesystem.

    Neue Möglichkeiten dank künstlicher Intelligenz und intelligenter Automation

    Allen Vorträgen gemein ist die konsequente inhaltliche Ausrichtung auf die kommenden Herausforderungen der Branche. Ein Beispiel hierfür ist der absehbare notwendige massive Ausbau des Stromnetzes angesichts der neuen flexiblen Lasten. Bei den auf der Mittelspannungsebene üblichen offene Ringstrukturen liegt im Normalbetrieb jedoch ein hohes Kapazitätsreservoir brach. Durch den Einsatz intelligenter Optimierungsalgorithmen und Prozessautomation lässt sich die existierende physische Netzkapazität mit begrenztem Aufwand verdoppeln, ohne Abstriche beim heutigen Niveau an Versorgungssicherheit machen zu müssen. Wie das geht zeigt Dr. Joachim Bagemihl, Senior Business Developer Digital Technology and Innovation bei der Alpiq Blue Energy AG. Er stellt die Poweralliance vor, eine Kooperation von Netzbetreibern, Energieversorgern und Hochschulen, die anhand eines Praxisbeispiels eine innovative Methode zur „Erschließung (n-1) redundanter Netzkapazität durch intelligentes Last- und Fahrplanmanagement“ präsentiert.

    Künstliche Intelligenz spielt auch im Vortrag von Volkmar Sterzing eine Hauptrolle. Der Leiter der Forschungsgruppe Lernende Systeme, Abteilung Corporate Technology der Siemens AG spricht über die „5. Industrielle Revolution: Wie künstliche Intelligenz unsere industrielle Produktion verändern wird“. So dienen datenbasierte Verfahren die tiefe oder rekurrente neuronale Netze nutzen dazu, industrielle und energietechnische Prozesse zu modellieren und eine emissions- oder kostenoptimierte Betriebsweise zu erlauben. Mittels Reinforcement Learning können sogar geschlossene Regelstrategien aus Daten erlernt und installiert werden. Im industriellen Einsatz haben diese ihr Potential bereits erfolgreich bewiesen.

    Blockchain kann die Welt verändern wie einst das Internet

    So wie künstliche Intelligenz die Produktion verändert, hat Blockchain das Potenzial den digitalen Datenverkehr zu revolutionieren. Heute steht zwischen dem Sender und Empfänger von Daten eine zentrale Stelle, die diese speichert, verarbeitet und weiterleitet - und dadurch angreifbar ist. Blockchain will dieses zentrale Netzwerk in ein dezentrales verwandeln. Ergänzt wird das Konzept um eine transparente Dokumentation, über die jede Transaktion öffentlich einsehbar ist. Jeder Transaktion-Block ist zudem an einen anderen gekettet (chain, engl. die Kette). Somit kann bei einer Transaktion über viele Etappen jeder Schritt nachvollzogen und kontrolliert werden. Sven Wunderlich, Strategy Consulting, Arvato Systems Perdata GmbH, erläutert in seinem Vortrag „Blockchain zwischen Wunsch und Wirklichkeit - eine Orientierungshilfe“ wie das genau funktioniert und für welche Unternehmen eine Blockchain sinnvoll ist.

    Energieeffizienz in der Praxis umsetzen

    Egal ob künstliche Intelligenz oder Blockhain, die Anforderungen an eine professionelle IT-Infrastrukturen erhöhen sich ständig. Trends wie Digitalisierung und Big Data sorgen für eine immer größer werdende Abhängigkeit von IT-gestützten Unternehmensprozessen. Hierdurch steigen der Bedarf an Rechenzentrumskapazitäten und der für den Betrieb notwendige Energieverbrauch. Insbesondere im Bereich der energieintensiven Kühlung von Rechenzentren ergeben sich immer wieder große Einspar- und Optimierungspotentiale. Wie eine „Steigerung der Energieeffizienz für Rechenzentren“ gelingen kann erläutern Florian Dejon, Produktmanager, MVV Enamic GmbH, und Dr. Dieter Thiel, Senior Consultant, Geschäftsbereich SECUrisk, DC-Datacenter-Group GmbH.

    Energieeffizienz wird für Unternehmen immer wichtiger. Da liegt es nahe, von den Erfahrungen anderer zu profitieren und sich Anregungen zu holen. Wie das funktionieren kann und welcher Mehrwert für die beteiligten Unternehmen entsteht, zeigt die Podiumsdiskussion „Energieeffizienznetzwerke – funktionierende Effizienzmaßnahmen lokal koordiniert“. Georg Hamann von der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH moderiert die Runde, in der Teilnehmer sächsischer Energieeffizienz-Netzwerke von ihren persönlichen Erfahrungen sowie über Zweck und Vorteile des Austausches berichten. Vor Ort diskutieren Lothar Jörg Hüttner, Tilia GmbH, Dr. Jörg Heidig, Prozesspsychologe, und Eberhard Nickel, Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH.

    new energy world vereint Konferenz, Fachausstellung und Networking

    Um das im Konferenzprogramm vermittelte Wissen mit praktischen Lösungen zu verknüpfen, umfasst die new energy world eine begleitende Fachausstellung, in der namhafte Unternehmen und Institutionen mit Standpräsentationen vertreten sind. Die Stadtwerke Leipzig, die VNG, ONTRAS Gastransport, Aquametro Messtechnik und ENSO Energie Sachsen Ost unterstützen die Veranstaltung hier als Premiumpartner. Pitches von Ausstellern, Networking-Pausen mit Thementischen und ein Get-Together liefern zusätzlichen Gesprächsstoff und Kommunikationsmöglichkeiten. So schafft die new energy world die Basis für eine enge Verzahnung aller relevanten Akteure. Veranstaltet wird die new energy world von der Leipziger Messe GmbH in Kooperation mit den Energieforen Leipzig.

    Das vollständige Konferenzprogramm steht unter folgendem Link zur Verfügung: www.newenergyworld.de/programm/


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Herr Felix Wisotzki
    Telefon: +49 (0)3 41 / 678 65 34
    Fax: +49 (0)3 41 / 678 16 65 34
    E-Mail: f.wisotzki@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten